Vergleichsweise unvergleichlich: unsere Leidenschaft für Brot!

Der Geruch des Brotes ist der Duft aller Düfte. Es ist der Urduft unseres irdischen Lebens, der Duft der Harmonie, des Friedens und der Heimat: Brot ist eines der ältesten Kulturgüter dieser Welt und wird es immer bleiben.

Längst geht es nicht mehr nur darum, die Menschen mit Brot satt zu bekommen. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Wandel vom einfachen Nahrungsmittel zum Qualitätslebensmittel vollzogen. Und weil wir Brot so lieben, geben wir ihm heute seine wahre Genussbestimmung. Mit der hohen Kunst des natürlichen Backens und mit der Erfahrung, aus so einfachen Rohstoffen wie Mehl, Salz und Wasser ein Produkt höchster Güte herzustellen.

Das tun wir bei Terbuyken seit nunmehr über 100 Jahren. In der 4. Generation pflegen wir die wertvolle Tradition Rheinischer Backkultur. Neben überlieferten hauseigenen Original-Rezepturen wurden wichtige Grundsätze, immer wieder vom Vater an den Sohn weitergegeben. Teilweise stammen diese schon vom Firmengründer, Gerhard H. Terbuyken. Sein erstes Brotrezept, die „Nr.1“, war von Anfang an ein Erfolg. Gerade die regionalen, hauseigenen Verfahren und Rezepte sind es, die unsere Backwaren unvergleichlich und einzigartig machen. Genau wie unsere Leidenschaft für Brot und für das Backen.